Berliner Tageszeitung - USA sagen der Ukraine weitere 625 Millionen Dollar an Militärhilfen zu

Börse
Euro STOXX 50 0.62% 3959.14
TecDAX 0.48% 3040.36
SDAX 0.13% 12236.54
DAX 0.61% 14443.71
MDAX 0.39% 25454.84
Goldpreis -0.51% 1754.7 $
EUR/USD 0.16% 1.0352 $

USA sagen der Ukraine weitere 625 Millionen Dollar an Militärhilfen zu




USA sagen der Ukraine weitere 625 Millionen Dollar an Militärhilfen zu
USA sagen der Ukraine weitere 625 Millionen Dollar an Militärhilfen zu / Foto: © AFP

Die USA haben der Ukraine weitere Militärhilfen in Höhe von 625 Millionen Dollar (638 Millionen Euro) zugesagt. US-Präsident Joe Biden sagte dem ukrainischen Staatschef Wolodymyr Selenskyj nach Angaben des Weißen Hauses am Dienstag in einem Telefonat, die USA würden unter anderem weitere Raketenwerfersysteme vom Typ Himars, Artilleriesysteme, Munition und Panzerfahrzeuge liefern.

Textgröße:

Biden sicherte Selenskyj demnach eine dauerhafte Unterstützung der Ukraine zu, damit das Land sich gegen die "russische Aggression" verteidigen könne. Die USA würden so lange helfen wie nötig. Der Präsident betonte zudem, dass die USA "niemals die angebliche Annexion von ukrainischem Territorium durch Russland" anerkennen würden. Nach Angaben des US-Außenministeriums umfasst das neue Rüstungspaket unter anderem vier Himars-Raketenwerfersysteme, 16 Haubitzen vom Kaliber 155mm und 16 Haubitzen vom Kaliber 105mm.

Die USA hatten der Ukraine bereits in der vergangenen Woche weitere Militärhilfen in Höhe von 1,1 Milliarden Dollar zugesagt. Mit dem nun verkündeten neuen Paket belaufen sich die US-Militärhilfen für die Ukraine seit Beginn des russischen Angriffskriegs am 24. Februar nach Angaben des US-Außenministeriums auf mehr als 16,8 Milliarden Dollar.

Die Ukraine hatte zuletzt eine Reihe militärischer Erfolge gegen Russland verbuchen können. Zugleich hat die russische Annexion der vier ukrainischen Regionen Donezk, Luhansk, Saporischschja und Cherson am vergangenen Freitag Befürchtungen einer weiteren Eskalation des Kriegs befeuert.

D. O'Sullivan--BTZ