Berliner Tageszeitung - Handel mit Twitter-Aktie vorübergehend ausgesetzt

Börse
DAX 0.71% 14366.9
Euro STOXX 50 0.51% 3941.34
MDAX 0.53% 25600.02
SDAX 0.34% 12333.44
EUR/USD -0.18% 1.0541 $
TecDAX 0.06% 3045.28
Goldpreis 0.45% 1809.6 $

Handel mit Twitter-Aktie vorübergehend ausgesetzt




Handel mit Twitter-Aktie vorübergehend ausgesetzt
Handel mit Twitter-Aktie vorübergehend ausgesetzt / Foto: © AFP

Angesichts möglicher Bewegung im Streit um eine Übernahme von Twitter durch High-Tech-Milliardär Elon Musk ist der Handel mit den Aktien des Kurzbotschaftendienstes vorübergehend ausgesetzt worden. Die New Yorker Börse begründete den Schritt am Dienstag mit "bevorstehenden Nachrichten". Die Finanznachrichtenagentur Bloomberg hatte zuvor berichtet, Musk könne zu seinem ursprünglichen Kaufangebot zurückkehren, was die Twitter-Aktie in die Höhe schnellen ließ.

Textgröße:

Der Gründer des Elektroautobauers Tesla hatte im April eine Übernahme von Twitter für 44 Milliarden Dollar angekündigt. Anfang Juli ließ Musk den Deal jedoch wegen angeblich "falscher und irreführender" Angaben des Kurzbotschaftendienstes platzen. Hintergrund ist die Zahl von Spam- oder Fake-Konten auf Twitter. Musk wirft Twitter vor, die tatsächliche Zahl der Nutzer zu hoch zu beziffern.

Twitter weist Musks Anschuldigungen zurück und zog vor Gericht, um den reichsten Menschen der Welt zum Vollzug der Übernahme zu zwingen. Der Prozess sollte am 17. Oktober beginnen.

P. Hansen--BTZ