Banner
Banner

Internationale Nachrichten - Berliner Tageszeitung

Sanktionen ohne jeden wirklichen Sinn und Verstand?

Hits smaller text tool iconmedium text tool iconlarger text tool icon
Sanktionen ohne Sinn und VerstandDie aktuell neuerlichen EU-Sanktionen lassen unterdessen ganz nebenbei gesagt von BERLINER TAGESZEITUNG - Berliner Tageblatt bewertet, nur den deutlichen Rückschlüss zu, dass die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union (EU) offenbar zu keinem Zeitpunkt daran interessiert waren mit Sachverstand einzugreifen, sondern scheinbar lediglich so genannte "Ohrfeigen" zu verteilen - allerdings ohne jeden Sinn, Verstand und mit erbärmlicher Wirkung.
Wenn zudem einige journalistische Schmierfinken dann auch noch in medial reißerischem Ton vom "Zünden" einer Sanktions-Stufe drei mittels Wirtschaftssanktionen "schreiben", fragt sich der sachliche Betrachter, soll hier eine "Rakete" zum Mond geschossen werden, oder geht es gar um die wirtschaftliche Vernichtung von Arbeitsplätzen, was nicht zuletzt russisch unbeteiligte Arbeiter mit weniger Essen auf ihrem heimischen Tisch zu verkraften hätten?
Derlei geistlos zynischer Boulevardjournalismus passt allerdings in den deutschen "Rechtsstaat", hier scheint der Profitsucht mancher Boulevardzeitungen jeder Anstand und Moral gewichen zu sein, weil Hunger und Armut ist nichts was man "zünden" und worauf man stolz sein sollte...
Unterdessen hat wie so oft ohne jeglichen Beleg die US-Regierung abermals neue Vorwürfe gegen Russland im Zusammenhang mit den Kämpfen in der Ost-Ukraine erhoben, angeblich sollen russische Truppen vom eigenen Territorium aus ukrainische Armeestellungen mit Artillerie beschossen haben soll, wobei angekündigte Beweise von den USA wie schon zum MH17 Unglück - erneut NICHT vorgelegt wurden. Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch wirft unterdessen der aktuell ukrainischen Regierung vor, beim Einsatz von ziellungenauen Raketen in einem von pro-russischen Aktivisten kontrollierten Gebiet - 16 Zivilisten in einem dicht besiedelten Wohngebieten getötet, was nach Human Rights gegen das Kriegsrecht verstoße und daher als rücksichtsloses Kriegsverbrechen einzustufen ist. Den Wahrheitsgehalt von US-amerikanischer Aussagen weiss die Welt spätenstesn seit den US-Lügen um den Irak-Krieg (https://de.wikipedia.org/wiki/Begr%C3%BCndung_f%C3%BCr_den_Irakkrieg) einschuschätzen.
In der Ukraine sind unterdessen Anschläge auf die Bürgermeister zweier Großstädte (Krementschuk-230.185Einwohner: Oleg Babajew und Lwiw/Lemberg-734.000Einwohner: Andrij Sadowij) verübt worden. Der Bürgermeister der im Zentrum des Landes gelegenen Stadt Krementschug, Oleg Babajev, wurde hierbei in seinem Auto aus einem anderen Wagen durch eine Waffe mit Schalldämpfer erschossen, wobei das Haus des Bürgermeisters der nahe der polnischen Grenze liegenden Stadt Lviv, mit Granaten angegriffen wurde.
BERLINER TAGESZEITUNG hatte bereits am 07. Juli diesen Jahres 2014 - also schon vor Wochen berichtet (http://berlinertageszeitung.de/index.php/berlinertageszeitung-archiv/2670-ukraine-was-nun-folgt-ist-der-partisanenkampf.html), das was nun in der Ukraine - nach der Beendigung einer so genannten "Anti-Terror-Operation" (bei welcher bisher unzählig unschuldige Babys, Kinder, Frauen und Greise getötet wurden), folgt ist ein Partisanenkampf mittels Bombenterror und Attentaten jedweder Art.
Einen solchen Partisanenkampf sollte man hingegen in Berlin und innerhalb der Europäischen Union (wo man ohnehin nur sehr wenige Interesse an der russischen Mentalität zeigt) - sehr fürchten, denn Europas Städte sind nicht so sehr weit weg von der Ukraine wie man vielleicht denkt und hofft. Aber scheinbar wartet man mit einem politischen Lösungsansatz bis in europäischen Hauptstädten diesen ersten Bomben - zum Beispiel deutsche Kinderkörper blutig in Stücke reißen.
Muss es soweit kommen, oder versteht man im Berliner Kanzleramt endlich, dass es einer politischen Lösung in der Ostukraine bedarf, welche mittels EU-Sanktionen nicht herbeizureden ist...   (P.Hansen---BTZ)

BERLINER TAGESZEITUNG / Berliner Tageblatt   Englisch/english  /  Russisch-Pусский  /  Português  /  Chinesisch-翻译 普通话   /  Arabic-روابط إلكترونية إلى   /  Franzoesisch-Francaise  /  Spanish  -  Japon-日本  /  Polnisch-Polski  /  Türk  /  Thai-ภาษาไทย  /  Greece-Ελλάδα  /  Italiano  /  Nederland  /  Rumänisch-Român  /  Ungarisch-Magyar  /  Hebräisch-עברית  /  Hindi /  Ukraina-Україна  /  Iran-فارسی
Move
-

Politik

Top Schlagzeile
Ukraine - korruptestes Land in Europa ohne Zukunft?

Wer seit Jahren und dies nicht erst seit der so genannten Maidan-Revolution die Hoffnung hatte, die Ukraine - Україна - Украи́на würde unter der westlich orientierten Regierung des Schokoladen-Olligarch Petro Poroschenko - eine sowohl in Recht und Ordnung normal ausgerichtete Entwicklung...

Weiterlesen...
Move
-

Berlin

Top Schlagzeile
Wie sicher ist Deuschland vor Terror-Attentaten?

Es Tage, Wochen und Monate der Angst und auch wenn Europa nicht erst seit den grauenvollen Anschlägen des 13. November 2015 in Paris (Frankreich), oder den Terroranschlägen in Brüssel im Fadenkreuz von IS-Terroristen steht, so ist es dennoch die Angst in den Köpfen der Menschen, welche von einem...

Weiterlesen...
Move
-

International

Top Schlagzeile
Frankreich verhängt Geldstrafe gegen Google

Das Internet treibt seine Blüten und eine davon ist Google, die Allmächtige Suchmaschine aus den USA - welche nicht immer nur dem Vorteil des Nutzers dienen mag. Das in der heutigen Zeit das schnelle Internet zu den positiven Errungenschaften der Zivilisation gehört lässt sich nicht abstreiten, aber...

Weiterlesen...
30.05.2016 || 05:43 Uhr
ZIT!Date wurde erstellt von Ziegert IT.

(C) 2011 BerlinerTageszeitung