DEDE United-KingdomEN ChinaCN RussiaRU FranceFR Spanien ES Arabic  AR

Ukraine-kurz-vor-Pleite?

Steht die Ukraine vor der Pleite?Es ist der Albtraum eines jeden Kreditgebers, wenn der Schuldner die Hand hebt und bekundet, ich kann und will nicht zahlen.
In genau diesem Kontext müssen die Gläubiger der Ukraine, nun um ihre Milliardenkredite für die fast bankrotte Ex-Sowjetrepublik fürchten. Nach aktuellen Information von
BERLINER TAGESZEITUNG - Berliner Tageblatt - Deutsche Tageszeitung, hat die von den Steuerzahlern aus der Europäischen Union (EU) und den Vereinigten Staaten von Amerika (USA), in den vergangenen Monaten fast vollständig finanzierte Ukraine, durch ihren aktuellen Machthaber, Präsident Petro Poroschenko (49), nun ein Gesetz veröffentlicht, dem zufolge das Land die Rückzahlung von Auslandsschulden per Aufschub verhindern kann.
Die Ukraine verhandelt mit internationalen Geldgebern seit vielen Wochen erfolglos über eine Umschuldung. Sie hatte auch einen Teilerlass gefordert, wobei internationale Finanzexperten mehr als nur warnen, dass solch eine gesetzliche Aufschubklausel, eigentlich der erfolgte Schritt in die Staatspleite bedeutet. Unterdessen hat der ukrainische Präsident Poroschenko offenbar den "Dreh- und Angelpunkt" - als "wunde Stelle" der EU und USA gefunden, um weitere Milliarden von deren Steuerzahlern, für die Ukraine "locker" machen zu können. Poroschenko droht hierbei ganz unverhohlen mit der Verhängung des Kriegsrechts in der ganzen Ukraine. Als Begründung müssen jedoch die "kampfbereit prorussischen Separatisten im Konfliktgebiet des Donbass" verbal herhalten. Zugleich betone Poroschenko, entgegen Vereinbarungen in den Abkommen Minsk I und Minsk II, dass die ukrainische Armee in den vergangenen Monaten aufgerüstet worden sei und in der Ostukraine, sowie dem Donbass nun mehr als 50.000 ukrainische Soldaten stationiert seien.
Das im Falle der Verhängung des Kriegsrechts, was eine Aushebelung jedweder Gesetze und Verordnungen zum Schutz des Volkes der Ukraine mit sich bringen würde, für das fast bankrotte Land - unter anderem ein Ende der Kredite vom Internationalen Währungsfonds (IWF), bedeutet, scheint Poroschenko wissentlich in Kauf zu nehmen. Hierzu so hört man aus internationalen Politikkreisen, ist ganz offensichtlich "die Gier der EU und USA zu groß, um dem Fisch Ukraine vom Haken zu lassen" und sich mit einer Zahlungsverweigerung an die Ukraine die eventuelle Stationierung von NATO Truppen vor der "russischen Haustür", zu verderben.
Friedensnobelpreisträger Michail Gorbatschow (84) warnt hierzu aktuell den Westen vor einer neuen schweren Konfrontation. "Die Gefahr einer Eskalation internationaler Konflikte und eines weiteren Kalten Krieges rückt näher." Sein Beitrag dazu, erscheint anlässlich des Jahrestags des Beginns von Gorbatschows demokratischen Reformen am 28. Mai 1986 in der Sowjetunion.
Weitere Informationen, unter anderem zum Geschehen in der Ostukraine finden Sie bei News-Front DE unter: http://news-front.info/category/deutsch - sowie auf dem angeschlossenen YouTube Kanal.   (I.Umarov---BTZ)

BERLINER TAGESZEITUNG on Twitter / Berliner Tageblatt on Twitter / Deutsche Tageszeitung on Twitter Englisch/english  /  Russisch-Pусский  /  Português  /  Chinesisch-翻译 普通话   /  Arabic-روابط إلكترونية إلى   /  Franzoesisch-Francaise  /  Spanish  -  Japon-日本  /  Polnisch-Polski  /  Türk  /  Thai-ภาษาไทย  /  Greece-Ελλάδα  /  Italiano  /  Nederland  /  Rumänisch-Român  /  Ungarisch-Magyar  /  Hebräisch-עברית  /  Hindi  /  Ukraina-Україна  /  Iran-فارسی