Banner
Banner

Boulevard Nachrichten

Olaf-Scholz-auch-Kanzler?

Hits smaller text tool iconmedium text tool iconlarger text tool icon
Unser Fazit zur politischen Lage der SPD im BundesblickEs war der unerwartet grandiose von Olaf Scholz, welcher in Hamburg sagenhafte 45,7 Prozent fuer sich und seine SPD als Sieg einfahren konnte, wobei die CDU auf jämmerliche 15,9 Prozent abrutschte (MINUS satte 6,0 Prozent), die Grünen kamen auf 12,2 Prozent kamen und die Linken satte auf 8,5 Prozent eroberten. Selbst die FDP holte sehr beachtliche 7,4 Prozent und mit 6,1 Prozent sicherte sich die eurokritische Alternative für Deutschland (AfD) gab es für Bundeskanzlerin Angela Merkel den sprichwörtlichen Tritt in den Hintern.
Das Scholz hierbei die Wahlkampfattitüden einer Angela Merkel - ala: möglichst wenig anecken, solide administrieren, politische Versprechungen bedingt einhalten, kopiert hat - wird indes der SPD mit ihren mageren 25 Prozent im Bundesgebiet zu einer neuen Regierungsführung im Jahr 2017 nicht reichen - es sei denn man sagt von Seiten der SPD endlich JA zu Rot-Rot-Grün!
Vielleicht versucht es Scholz allerdings in Hamburg erst einmal mit einem Koalitionspartner FDP, diese wäre zumindest der wesentlich "leichtere" Koalitionspartner, nicht nur weil Sie weniger Senatssitze bekommen wurde, sondern weil vor allem die Reibungspunkte bei den bekannten Problemthemen viel geringer wären.
Ob es für die SPD schlau war sich zum zweiten mal von Angela Merkel in einer Großen Koalition vorführen zu lassen sei hier allerdings nur am Rande umstritten erwähnt - was zumindest aktuell ebenso unbedeutend ist wie der Umstand, dass die Freie Hansestadt Hamburg den Freistaat Bayern im direkt-demokratischen Ranking überholt hat und eine wesentlich höhere Demokratielegitimität besitzt als alle anderen Bundesländer.
Wie man es jedoch auch dreht und wendet, im Bund heißt nach Ansicht von BERLINER TAGESZEITUNG - Berliner Tageblatt - Deutsche Tageszeitung das Problem der SPD - Agenda 2010, bevor man sich davon nicht lösen kann wird es nur schwerlich einen zukünftigen Bundeskanzler Olaf Scholz geben.
   (M.Koljanowsky---BTZ)

BERLINER TAGESZEITUNG on Twitter / Berliner Tageblatt on Twitter / Deutsche Tageszeitung on Twitter Englisch/english  /  Russisch-Pусский  /  Português  /  Chinesisch-翻译 普通话   /  Arabic-روابط إلكترونية إلى   /  Franzoesisch-Francaise  /  Spanish  -  Japon-日本  /  Polnisch-Polski  /  Türk  /  Thai-ภาษาไทย  /  Greece-Ελλάδα  /  Italiano  /  Nederland  /  Rumänisch-Român  /  Ungarisch-Magyar  /  Hebräisch-עברית  /  Hindi  /  Ukraina-Україна  /  Iran-فارسی  
Move
-

Politik

Top Schlagzeile
Ukraine - korruptestes Land in Europa ohne Zukunft?

Wer seit Jahren und dies nicht erst seit der so genannten Maidan-Revolution die Hoffnung hatte, die Ukraine - Україна - Украи́на würde unter der westlich orientierten Regierung des Schokoladen-Olligarch Petro Poroschenko - eine sowohl in Recht und Ordnung normal ausgerichtete Entwicklung...

Weiterlesen...
Move
-

Berlin

Top Schlagzeile
Wie sicher ist Deuschland vor Terror-Attentaten?

Es Tage, Wochen und Monate der Angst und auch wenn Europa nicht erst seit den grauenvollen Anschlägen des 13. November 2015 in Paris (Frankreich), oder den Terroranschlägen in Brüssel im Fadenkreuz von IS-Terroristen steht, so ist es dennoch die Angst in den Köpfen der Menschen, welche von einem...

Weiterlesen...
Move
-

International

Top Schlagzeile
Frankreich verhängt Geldstrafe gegen Google

Das Internet treibt seine Blüten und eine davon ist Google, die Allmächtige Suchmaschine aus den USA - welche nicht immer nur dem Vorteil des Nutzers dienen mag. Das in der heutigen Zeit das schnelle Internet zu den positiven Errungenschaften der Zivilisation gehört lässt sich nicht abstreiten, aber...

Weiterlesen...
30.07.2016 || 23:18 Uhr
ZIT!Date wurde erstellt von Ziegert IT.

(C) 2011 BerlinerTageszeitung